Projekt jüdische Friedhöfe in Brandenburg

Der jüdischen Besattungsplätze im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

In Kooperation mit der Universität Potsdam beschäftigen sich seit längerem einige Wissenschaftler mit der Erforschung der jüdischen Bestattungsplätze im Land Brandenburg. Als ein weiteres Projekt wurde von Susann Schober, Nicole Schmitz und mir der jüdische Friedhof von Lindow (Mark) unter Gesichtspunkten der Genealogie und des Denkmalschutzes untersucht und dokumentiert. Zusätzlich sind alle weiteren jüdischen Bestattungsplätze im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ersterfasst worden. Ziel unserer Arbeit ist eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung dieser Friedhöfe. Diese dient zum einen der Wissensvermittlung an die Öffentlichkeit und zum anderen der denkmalpflegerischen Erhaltung der Objekte selbst. Die Feldarbeiten sind vorläufig abgeschlossen. Nun beginnt die Recherchearbeit in den Archiven. Wir hoffen demnächst mit einer  Publikation unseren ersten Erfolg feiern zu können.

Als Erweiterung unsere Arbeit unternehmen wir die Ersterkundung der jüdischer Bestattungsplätze im ganzen Land Brandenburg. Ziel dieser Aufnahme ist die Erstellung einer interaktiven Karte mit dem Verzeichnis aller Objekte und ihrer Allgemeindaten. Im Fordergrund steht für uns natürlich die Beschäftigung mit dem Thema selbst sowie die Erhaltung des jüdischen Kulturerbes insbesondere. Hierfür opfern wir gern unsere Freizeit um unseren kleinen Beitrag zu leisten.

Friedhof Lindow

Friedhof Lindow

Friedhof Wittstock

Friedhof Wittstock

Friedhof Fehrbellin

Friedhof Fehrbellin

KZ Sachsnehausen

KZ Sachsnehausen